Freitag, 19. Januar 2018
Notruf: 112

Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerkskörpern

"The same procedure as every year!" Ab 28. Dezember sind Feuerwerksartikel wieder im Freien Handel zu kaufen. Jeder Bundesbürger gibt im Schnitt 34 Euro für Böller und Raketen aus, um das neue Jahr farbenfroh und mit einem lauten Knall zu beginnen.
Doch Feuerwerkskörper sind kein Spielzeug, daher ist der Kauf teilweise auch erst mit der Volljährigkeit gestattet. Jedes Jahr tragen tausende Menschen Schäden durch Feuerwerkskörper davon. Neben schweren Augenverletzungen und Brandwunden kommen Hörschäden besonders häufig vor. Neben Personenschäden kommt es auch jedes Jahr wieder zu unzähligen Sachschäden, welche oft durch unachtsam abgebranntes Feuerwerk verursacht werden. 

Deswegen sollten Sie folgende Hinweise beim Böllern am Jahresende beachten:

Halten Sie immer genug Sicherheitsabstand zu den Feuerwerkskörpern ein

Starten Sie beispielsweise Raketen niemals aus der Hand o.ä.

Feuern Sie niemals unkontrolliert Feuerwerk ab, Sie sollten immer die Kontrolle haben

Beachten Sie sogenannte Verbotszonen, dazu zählt die Umgebung von Kirchen, Kinder- und Altenheimen sowie einige besondere Bauten.

Verwenden Sie keine selbstgebastelten Böller, diese können schnell eine sehr hohe, nicht kalkulierbare, Sprengkraft haben und schwere Verletzungen verursachen


Die Freiwillige Feuerwehr Weilheim wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten und unfallfreien Rutsch ins neue Jahr



Quellen: Foto Pexels (Pixabay)

Tags: Bürgerinfo, Silvester, Feuerwerk, Sicherheitshinweise

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Weilheim i. OB e.V.

Krumpperstraße 27
82362 Weilheim in Oberbayern

  +49 (881) 26 11
  info@feuerwehrweilheim.de

Impressionen Fuhrpark

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen